die Pflanzen

Das Bild zeigt die weißen Blüten eines Apfelbaums im Privelacker Paradiesgarten
Obstblüte

im Privelacker Paradiesgarten haben wir im Lauf der letzten 27 Jahre gepflanzt, gepflanzt und wieder gepflanzt. Manchmal denke ich, in unserem Garten sind schon mehr Pflanzen eingegangen, als in anderen Gärten überhaupt wachsen. Aber glücklicherweise ist ein sehr großer Teil unserer Pflanzen doch angewachsen und hat sich zu prächtigen Exemplaren entwickelt. Man findet hier Rosen aller Couleur, grob geschätzt 150 Stück von Rambler- über Kletter- zu Park- und Strauchrosen. Auch eine etwa 150 Meter lange Wildrosenhecke und große Multiflorabüsche wachsen hier. Nur Edelrosen pflanzen wir wegen des geringen Nutzens als Insektennahrung und auf Grund des höheren Pflegeaufwandes nicht.

Rhododendren, Kamelie, Azalee  und Duftschneeball färben das Frühjahr und  erfüllen die Luft mit ihrem Duft, gefolgt von diversen Fliedersorten.;

Gehölze wie Mispel, Elsbeere, Amur Korkbaum, Feigen und Speierling, um nur einige zu nennen. Natürlich auch viele Sorten Fruchtgehölze wie Birnen, Äpfel, Quitten, Pflaumen, Kirschen, Reineclauden und Mirabellen. Darunter sehr viele alte Obstsorten;

Im zeitigen Frühjahr erscheinen die eindrucksvollen Kaiserkronen. Versteckt unter der Kolumbuseiche blühen Schlüsselblumen, Cyclamen, Buschwindröschen und Hasenglöckchen. Dann geht es weiter mit Pfingstrosen, Taglilien und unseren Favoriten, einer Vielzahl verschiedener Storchschnäbel. Sie sind robust, schön anzusehen und setzen sich im Lauf der Zeit selbst gegen Girsch durch. 

Storchschnabel
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
Verified by MonsterInsights